Stressbewältigung für Erwachsene mit ADHS

Das übergeordnete Ziel des Stressbewältigungstrainings für Erwachsene mit ADHS besteht im Ausbau eines erweiterten Stressbewältigungsrepertoires der Teilnehmer. Weiterhin soll die Fähigkeit zur angemessenen Einschätzung von Anforderungen und persönlichen Kompetenzen verbessert werden, um so die Teilnehmer zu befähigen, flexibel und situationsangemessen mit Belastungen umzugehen. Dies fördert auf lange Sicht die körperliche Gesundheit sowie das psychische Wohlbefinden der Teilnehmer.

Im Einzelnen soll hierfür neben einem Verständnis der theoretischen Grundlagen von Stress eine Auswahl an problem- und individuumsbezogenen Strategien zur Stressbewältigung vermittelt werden.

Das Programm setzt sich aus 4 Modulen zusammen, welche an jeweils 2-3 Terminen angeboten werden.

Modul 1: Einführung und Grundlagen

  • Kennenlernen und Erwartungen
  • Gruppenregeln
  • Definition Stress
  • Stressmodell
  • Persönliche Reflexion

Modul 2: Zeit und Selbstmanagement

  • Tages- und Selbststrukturierung
  • Planungstechniken
  • Ordnung
  • Soziale Beziehungen
  • Nein sagen

Modul 3: Kognitives und emotionales Stressmanagement

  • Annehmen einer Situation
  • Achtsamkeit
  • Grundannahmen und Motive
  • Automatische Gedanken
  • Neubewertung
  • Selbstwirksamkeit
  • Gefühle

Modul 4: Erholung- und Regenerationstechniken

  • Erholung
  • Schlaf
  • Positive Aktivitäten
  • Genuss
  • Bewegung und Sport
  • Eine Geheimtechnik gegen Stress
  • Auswertung und Abschluss

Das Stressbewältigungsprogramm wurde wissenschaftlich überprüft.

Eine Teilnahme ist grundsätzlich für alle Menschen mit ADHS sinnvoll. Um optimal profitieren zu können, ist es jedoch ratsam, über ein gewisses Vorwissen über ADHS zu verfügen. Idealerweise haben Sie bereits den Kurs „Psychoedukation und Coaching“ oder ein ähnliches Programm besucht, bzw. sich anderswo über die Grundlagen von ADHS kundig gemacht.

Die Daten für den nächsten Kurs finden Sie hier.